a night out

by

Also mal einer gaaaanz spontanen Idee nachhängen und ins improvisierte Verlesen unter Zuschauerbeklatschung in irgend’nem Hinterhof gehen. Wir im Theater, ohne Lackschuhe, aber dafür mit Bierpulle (Sterni Export) und Köter.

Verlesen wird unter Zeugen ein Stück über postsowjetischen, russischen Terrorismus, in der Quintessenz bleibt ein großes Fragezeichen über dem Stück. Wer Botschaften so holzig in die Leute streut und Charaktere in einem so ernsten Thema nur als Lachnummern erscheinen läßt…? Gute Ansätze sind aber vorhanden, z.B. „Wieso wird auf uns geschossen? – Wir sind doch gar nicht im Krieg!“ Am allertollsten die lange, schlacksige Schauspielerin mit dünnen fettigen Haaren, die erstmal vor Beginn Bier trinkt und Snickers isst. Sie ist ganz toll hysterisch – kleine rote Sonne. Hechelt am schönsten und ist weniger „ich = geile Kleinstadtschauspielerin“ sondern eher „auch eine magere Brust kann brüllen“. Und so weiter.

Ich bin ab dem 2. Akt betrunken, die Akteure wuseln auf dem kaputten Innenhof mit Bergbaulampen umher, lassen Mikros fallen, stopfen Schlüpfer in Münder, schaukeln und rauchen sich nebelig im quasi nicht-existenten Off. Schuppen werden zu Spinden und dem dunklen „Nichts“, aus dem ja immer eine klugscheißende Stimme kommen muss. Der beste und hässlichste Schauspieler spricht österreichischen Akzent. Singt über Wichser und erntet johlenden Applaus – humoristisch ausgehungertes Publikum?

Was einfach nur klar geht in diesem Moment ist die Freude am Theater. Ich bin so begeistert von dem Improvisationsgeist, dass ich mich anstecken lasse zu einem kleinen Zigeunertraum. Sehe mich schon, viel versprechender Jungakademiker, kurz vor der Zielgerade alles hinschmeißen um mit einer drittklassigen Theatergruppe auf Usedom „Kabale und Liebe“ nackt oder in Lackritzschnecken gewickelt aufzuführen. Gitarren vor den dicken Bäuchen und schrumpfenden Genitalien. Yeah.

Dann spielen noch Seelenküche und der kleinlaute Klangklown. Fuck art, let’s dance!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: