Yada, yada, yada … Perturbation…

by

Wo Universitätspädagogen mit ihrem Halbwissen prahlen und die Hirnforschung für ihre konstruktivistischen Didaktikmodelle preisen, wo BILD und Greenpeace gemeinsam für den Schutz der Erde einstehen und womöglich großformatige BILD-Banner in Bälde etliche Öltanker im Atlantik zieren, wo jeder noch so infantile, flache Spruch eines Totenkopf-Haarspangen-Szene-Hipsters witzig und einer Zitation würdig erscheint, wo Multiple Choice-Fragen das existentielle Weiterbestehen bestimmen und den aufklärerischen Gedanken gegen ein stupides Abnicken – man kann sagen – zunichte machen, wo einen Fragen wie diese umtreiben, wieso männliche Personen mit einem IQ deutlich unter 90 in der Regel stets eine sehr tiefe, fast monoton klingende Stimme haben, wo nach Abschluss empirischer Studien eine Stadt wie Düsseldorf europaweit als jene mit der vierthöchsten Lebensqualität (ist auch das messbar?) ausgezeichnet wird, wo Reifizierungen in den „Wissenschaften“ unreflektiert und ungebremst fortschreiten können und wo nicht zuletzt Jura-Professoren für die Wahrung der deutschen Sprache einstehen, in ihren Skripten aber scheinbar die Orthografie nicht gar so ernst nehmen, da erscheint selbst ein sechsbeiniges Lamm nicht mehr als außergewöhnlich.

Advertisements

Eine Antwort to “Yada, yada, yada … Perturbation…”

  1. nachbarskind Says:

    „mehr erfolg pro leben!“ (deutsche bank werbeslogan)

    „sieben leben sind zum genießen da!“ (kitekat werbeslogan)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: