„Frankfurter Mahnung“ (DOC-Datei)

by

Der Titel sagt eingentlich schon alles. Irgendwelche halbsenilen Herren, die keine Ahnung haben, wovon sie mit „Open Access“ überhaupt reden erdreisten sich, zu „ermahnen“ und zu „fordern“

Jegliche Art politischer Zwang zum open access zu urheberrechtlich geschützten Werken ist eine gravierende Fehlsteuerung.“

Ging es je darum, dass irgendwelche in die Jahre gekommenen Schnauzbartträger wie Imre Törok („Schrifsteller, Publizist und Ghostwriter“) oder Johano Strasser ihre  publizistischen Ergüsse der Allgemeinheit zur Verfügung stellen sollen? Ich glaube, die Ärmsten fühlen sich vernachlässigt – geht es doch bei Open Access um wissenschaftliche Publikationen und nicht um Graphomanie – das senile Trio wollte sich bloß mal zu Worte melden, in Sorge um VG-Wort-Moneten. Tja, jetzt wissen wir wohl, dass diese herrlichen Köpfe noch nicht tot sind; wir wissen aber noch mehr – dass sie keine Ahnung haben.

Mehr zum Thema bei Heise und bei Urteilskraft.

Advertisements

Eine Antwort to “„Frankfurter Mahnung“ (DOC-Datei)”

  1. hufner Says:

    Das klingt hart, aber es stimmt wohl.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: