der gute russe

by

Nach fast 10 Jahren Russisch werden wir, die wir uns mal vorsichtig aufgeschlossen nennen würden, vor Wände gestellt. „Wir wollen über die Parlamentswahlen reden! Wir wollen Zeitung lesen! Wir wollen Fernsehberichte diskutieren!“. Nein, Russisch ist seit 1991 ein ahistorisches und apolitisches Fach. Stattdessen wird über überbezahlte Primaballerinas referiert, mein Gott.
Das Land hat keine Geschichte, die Menschen kein Gesicht, es herrscht ein Mief, der nach zusammengekniffenen Schwänzen riecht. Dieselben Dozenten am Werk, die die Arbeiter und Bauern aus den Lehrbüchern tilgen mussten. Und diese Angst vor der Politik, vor der großen Bombe.
Aufregen darf man sich, weil im Falle unseres Interesses an solch ganz und gar neutralen Dingen, wie z.B. dem Aufbau des Parlaments auf das Internet und Eigenrecherche verwiesen wurde; gleichzeitig wird als Lehrmaterial für jene belanglosen Themen des Unterrichts das russische Wikipedia herangezogen. Und das in Zeiten des Bezahlstudiums.
Wozu ist, im Weiteren, eigentlich noch mal David Cronenberg gut?!

Advertisements

4 Antworten to “der gute russe”

  1. pavel Says:

    Stell dir mal vor – ein Dozent will ein aktuelles/politisches/kritisches Thema diskutieren. Es ist mit einer sofortigen Reaktion der Muttersprachler zu rechnen, die plötzlich entdecken, dass sie große Fans von Putin sind. Und es gibt vielleicht Geschrei!

  2. wir waren deutschland Says:

    die sind doch alle getrennt von uns nicht-nasiteli. welches geschrei also. außerdem, wäre eine fruchtbare grundlage, diese beiden gruppen mal aufeinander loszulassen.

  3. Pavel Says:

    Ich dachte nur in den Sprachkursen? D.h. sogar russ. Kulturwissenschaft spielt sich getrennt ab? Na hallo.

  4. wir waren deutschland Says:

    literatur ist gemischt. der ganze ostblock und die DDR am start.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: