by

kurz vor dem schlafentzug-overkill bleibt man dann sonntag abend an anne will und ihrer talkshow im ersten hängen.
schäuble wurde herangerollt, ein paar muselmanen mit deutschem pass und akkulturation im blut, hendryk m. broderick.
gedöns und zeit. „das brüchige vertrauen zwischen türken und deutschen“. so schallerte es aus der medienkantine. nach dem brand („die katastrophe!“) in einem wohnhaus in ludwigshafen rief es gleich „hoyerswerda und solingen“, der türkische präsident, der präsident VON DENEN, reiste an und hielt eine emotionale rede in köln.
na, da geben sich die „latente inländerfeindlichkeit“ brodericks und die „assimilation ist ein verbrechen gegen die menschlickeit“ erdogans die schmierige pfote in die hand.

latente – was bitte?? es wurde geredet von „urdeutschen“ und „passdeutschen“ und „den türken“ (genau, DIE TÜRKEN!). von der verachtung, ja dem HASS, den so eine braunhaut verspürt beim anblick eines deutschen. uah! deutschland hat geschlafen, als es einwanderungsland wurde, und deutschland hat unglaublich geschlafen, als es längst ein kultureller hybrid war, mischmenschen in sich hausen und fortpflanzen ließ. nur, so broderick, die hätten sich mühe gegeben, sich anzupassen. jawoll. der ruhrpole ist uns näher als der anatolier.

derweil ist assimilation ein verbrechen. integration ist aber keine assimilation, sie bedeutet auch: partizipation. jedoch, die bilateralität dieses unterfangens ist in bezug auf den islam und seine den deutschen michel erschaudern lassende symbolik tief in den dreck gefahren. denn hier leben menschen, die gegen brennende häuser UND den bau von moscheen sein können. für freunde der semantik unter uns möchte ich auf die dimension dieser feindlichkeit hinweisen, die man erhält, wenn man z.b. das wort „moschee“ mit „synagoge“ ersetzen würde. hui hui, da gäbe es aber einen aufschrei in der mittelschicht.
so what?

doch keine türkischsprachigen schulen? keine kopftücher? (aber kreuze als schmuck?)
keine moschee, lieber hinterhof? hendryk m. broderick, retter des mißverstandenen und geächteten inländers?
dieses land schlägt in seiner steißgeburt als migrantischer lebensraum hohe wellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: